Archiv: Ausgewählte zurückliegende Aktionen und Aktivitäten

Ausgewählte Aktivitäten im Jahr 2024

Eröffnung der Sächsischen Energietage

Am 9. April lud die Verbraucherzentrale Sachsen in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft zur Eröffnung der Sächsischen Energietage ein. Es ging um eine fossilfreie Zukunft: von Wärmepumpen und den aktuellen Fördermöglichkeiten beim Heizungstausch bis hin zum kleinen Balkonkraftwerk oder der großen PV-Anlage.

Auch wir Omas und Opas for Future waren mit unserem mobilen Zukunftsquiz, Informationen über die Solarpartys der Omas for Future und den Quizheften mit vielen Alltagstipps vor Ort. In einem Gespräch mir dem Sächsischen Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft stellten wir unsere Aktivitäten für den Klimaschutz vor.

Ein Wassertropfen der Veränderung und der Baum der Hoffnung

Beispiele für Bahnbrechendes, für positive Veränderungen in unserem Leben und in unserer Gesellschaft standen im Mittelpunkt unseres dritten Friedensgebets in der Nikolaikirche am 25. März.

Ausgehend von der Lesung aus Jeremia 29,11 über Frieden, Zukunft und Hoffnung dachten wir über die Rolle des Einzelnen bei Veränderungen nach. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Da gibt es etwas oder jemanden, der einer Sache zum Durchbruch verhilft. Oder es geschieht etwas Bahnbrechendes. Oder es wird etwas im positiven Sinn mitgerissen. Wir alle sind auf dem Weg und könnten der Wassertropfen der Veränderung, des Durchbruchs sein.

Seit Beginn der Friedensgebete hat sich schon viel verändert: Wir leben in Freiheit. Wir dürfen unsere Meinung sagen. Wir haben ein Stimmrecht und dürfen wählen. Wir dürfen mitgestalten. Wir leben in Frieden, selbstverständlich Tür an Tür mit Menschen anderer Nationen, anderer Religionen, mit Queeren, Frauen und Männern, neben Kranken, Behinderten und Gesunden.

Und auch in Leipzig gibt es ganz konkrete ökologische Veränderungen: Die Wasserqualität unserer Flüsse hat sich verbessert. Das Radwegenetz wurde ausgebaut. In vielen Wohngebieten und vor Schulen wurden Tempo 30-Zonen eingerichtet. Mit dem 49 Euro-Ticket können wir hier und bundesweit günstig unterwegs sein.

Auch aus konkreten Lebensbereichen gibt es Positives zu berichten: Viele Leipziger beziehen ihr Gemüse aus solidarischen Landwirtschaften im Umland. Die aus den Omas for Future hervorgegangen Initiative Leipzig pflanzt möchte das Klima mit 600.000 Bäumen verbessern. Die Sächsische Architektenkammer fördert die Nutzung nachhaltiger Baumaterialien und Technologien. Viele Leipzger Familien nutzen Carsharing oder Kleidertausch, fahren mit dem ÖPNV oder dem Rad. Und Leipzig unterstützt sozialschwache Leipziger:innen finanziell bei der Anschaffung eines Balkon-Kraftwerks.

Viele positive Nachrichten, die Hoffnung machen auf die Zukunft. Auch die Friedensgebets-Gemeinde wusste viele Beispiele für positive Veränderungen und nachhaltiges Agieren. Notiert auf kleine Blätter entwickelte sich so ein Baum der Hoffnung, der für einige Tage  in der Nikolaikirche zu sehen ist. 

Zukunftsquiz und alte Bücher

Am 24. März fand im Rahmen von „Leipzig liest“ das Büchercafé des Bürgervereins Gohlis im Saal des Budde-Hauses statt. Die Leipziger SPIEGEL-Bestseller-Autorin Rebecca Maria Salentin las aus ihrem Buch „Iron Woman“ (Voland & Quist).

Auch Opa Matthias war mit einem Büchertisch vor Ort. Neben unseren Quizheften fanden so auch alte Bücher neue Liebhaber.

Buechertisch im Buddehaus©O4F - Omas for Future

Fakt oder Fake?

Am 9. März gaben wir einmal nicht unser Wissen an andere weiter, sondern schulten uns selbst im Umgang mit Fake-News. Im vergangenen Herbst waren wir auf den in Leipzig und Dresden aktiven Break the Fake e. V. aufmerksam geworden und hatten nun Gelegenheit, selbst an einem Workshop des Vereins teilzunehmen.

Warum verbreiten sich Fake News? Wie kann ich sie erkennen? Und wie kann ich gegen Fake News argumentieren? Das waren die zentralen Fragen, auf die uns Franz und Robin ausführliche Antworten gaben. Toll war, dass wir das erworbene Wissen gleich anwenden konnten,um Fake-News im Bereich Klimawandel zu erkennen und zu analysieren. Und, die Übungen zum Argumentieren gegen Fake-News helfen uns garantiert bei unseren nächsten Gesprächen am Stand.

Ihr möchtet selbst einmal an einem Workshop vom Break the Fake e. V. teilnehmen? Hier könnt ihr mit dem Team in Kontakt treten. Danke auch an das Buddehaus, das uns den Saal für den Workshop zur Verfügung stellte.

20240309 Workshop Break the Fake2 © O4F - Omas for Future

Frühlingssingen und Klimastreik

Auch am 1. März nahmen wir wieder am Klimastreik der For-Future-Bewegung teil. Dieser wurde gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di organisiert. Die zentralen Forderungen des Streiks waren der sozialgerechte Ausbau des ÖPNV und eine nachhaltige Verkehrswende. Wir Leipziger Omas und Opas for Future unterstützen diese Forderungen.

Bereits vorher dem Klimastreik trafen wir uns mit Musikant:innen und Sänger:innen von Folk for Future im Rosental unter der großen Eiche. Auch Mitglieder der Bürgervereine aus Gohlis und dem Walstraßenviertel sowie Passanten kamen dazu. Zusammen sangen wir Frühlingslieder und umgedichtete Volkslieder. Das machte uns allen riesigen Spaß und war eine tolle Einstimmung auf den Klimastreik.

Auf dem YouTube-Kanal der Omas for Future findet ihr übrigens ein tolles Video vom musikalischen Klimastreik.

A, B oder Zukunft?

Das neue Zukunftsquiz der Omas for Future ist seit 1. März online. Das intuitive barrierearme Spiel richtet sich an Menschen im Alter von 16 bis 96 Jahren. Gewählt werden kann aus verschiedenen Themen wie Artenvielfalt, Ernährung, Gesundheit, Reisen oder Zukunft. Gespielt wird in Gruppen, im Solo- oder 1-gegen-1-Modus, auf dem Mobiltelefon, Tablet oder am Computer mit Freund*innen, Familie oder Kolleg*innen.

Am 21. Februar nahmen wir das Werbevideo für das Zukunftsquiz auf. Wie im Video zu sehen ist, hatten wir viel Spaß beim Rätseln und dem Entdecken interessanter Sachverhalte.

Macht es uns doch einfach nach und spielt unser Zukunftsquiz: www.zukunftsquiz.de.

Wir positionieren uns für Demokratie

Unsere Arbeit für den Klimaschutz ist nur in einer demokratischen Gesellschaft möglich. Aber unsere Demokratie wird immer stärker von rechtsextremen Kräften bedroht. Deshalb engagieren wir uns für den Erhalt unserer Demokratie und waren unter den ca. 60.000 Menschen, die am 21. Januar in Leipzig für Demokratie und gegen Rechts auf die Straße gegangen sind.

IMG 20240121 160456 - Omas for Future

Ausgewählte Aktivitäten im Jahr 2023

Weihnachtsmarkt in der Trinitaskirche

Am 17. Dezember hatten wir unsere Premiere auf dem Weihnachtsmarkt in der Trinitaskirche in Anger-Crottendorf. Vor und nach dem Krippenspiel bastelten wir mit Kindern bunte Windlichter. Auch unsere Quizhefte fanden interessierte Abnehmer.

IMG 0948k - Omas for Future
IMG 0950k1 - Omas for Future

Weihnachtsmarkt am Schloss Schönefeld

Bereits zum zweiten Mal nahmen wir am 3. Dezember gemeinsam mit LEIPZIG pflanzt am Schönefelder Weihnachtsmarkt teil. Hinter dem Schloss mit Blick auf den winterlichen, schneebedeckten Park versuchten sich Klein und Groß an unseren Upcycling-Spielen. Ein besonderer Anziehungpunkt war die Upcycling-Weihnachtskollektion unserer Oma Regina, die durch Babysöckchen und Beutel der holländischen Omas for Future ergänzt wurde.  Viele Besucher:innen entdeckten bei uns außergewöhnliche Geschenke für ihre Liebsten und nahmen gerne den Link zu unserer Upcycling-Seite mit, um einige Sachen mit Hilfe unserer Anleitungen nachzuarbeiten. Unser Geschenk an die Besucher:innen waren unsere beliebten Quizhefte. Gerade in der Adventszeit findet sich sicherlich eine Gelegenheit, um gemeinsam mit der Familie und Freunden in gemütlicher Runde zu rätseln.

20231203 Weihnachtsmarkt Schloss Schoeenefeld - Omas for Future
20231203 Weihnachtsmarkt Schloss Schoeenefeld2 - Omas for Future
20231203 Weihnachtsmarkt Schloss Schoeenefeld1 - Omas for Future
20231203 Weihnachtsmarkt Schloss Schoeenefeld5a - Omas for Future

Friedensgebet im Rahmen der Ökumenischen Friedendekade 2023

Am 17. November gestalteten wir gemeinsam mit der aus unserer Regionalgruppe hervorgegangenen Initiative „LEIPZIG pflanzt“ erneut ein Friedensgebet in der Nikolaikirche. Diesmal fand es an einem Freitag im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade 2023 statt und stand unter dem Motto „Alles hat seine Zeit“.

Die Friedensgebetsgemeinde unterstützte uns darin, dass es an der Zeit ist, gemeinsam etwas für den Erhalt einer lebenswerten Erde und die Bewahrung der Schöpfung zu tun. So schrieben alle Anwesenden auf kleine Papierfüße, wie sie selbst dazu beitragen. Da wird eine Baumscheibe bepflanzt oder ein Straßenbaum gegossen. Andere planen, statt der Gasheizung eine Wärmepumpe anzuschaffen. Man kauft möglichst nur unverpackt, regional und Bio, geht zu Fuß, fährt Rad oder mit dem ÖPNV.

Viele „Fußabdrücke“ auf dem großen Erdherz der Omas for Future zeugten am Ende des Friedensgebets vom persönlichen Engagement der Gemeinde und ihrer Verbundenheit mit unserer Erde.

Lichtfest Leipzig 2023

Zum Lichtfest Leipzig am 9. Oktober 2023 setzte der schottische Künstler Craig Morrison mit dem „Beacon of Hope – Leuchtturm der Hoffnung“ neue Akzente für Kreativität, Kooperation und Nachhaltigkeit in Europa. An dem multidisziplinären Projekt mit Illumination und Audioelementen beteligten wir Omas for Future uns mit symbolischen Zukunftsbäumen und Klimabändern. Diese zeigen die Gemeinschaft derer, die Zukunft gestalten. So waren die Klimabänder mit persönlichen Versprechen an die Zukunft beschriftet: „Was änderst du in deinem Alltagsverhalten oder was hast du bereits geändert?“ Ob mehr Rad fahren statt mit dem Auto oder öfter tauschen statt neu kaufen – jede Maßnahme zählt. Gründerin der Omas for Future Cordula Weimann: „Wir sind stolz, Teil der Installation gewesen zu sein. Zusammen mit Craig Morrison wollten wir als Klimabewegung ein weithin sichtbares Zeichen setzen – für eine grünere, gesündere und lebenswerte Zukunft genauso wie für die Demokratie. Wir wollten zeigen, dass jede*r Einzelne etwas bewirken kann.“

Zukunftsmusik in Gohlis
am 1. September

Es war wieder ein toller Nachmittag vor der Friedenskirche! Viele Gohliser Bürger:innen schauten vorbei, lauschten der hervorragenden Musik und informierten sich über Möglichkeiten einer verkehrsberuhigten Umgestaltung des Kirchplatzes sowie die Aktivitäten der Umwelt- und Klimaschutzorganisationen. Auch unser Stand der Omas for Future war umlagert. Außerdem hatten wir die Möglichkeit, uns auf der Bühne vorzustellen. Vielen Dank an Miriam Zedelius und Matthias Walter sowie ihre Kinder für die tolle Organisation! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, denn unsere Zukunftsmusik ist eine lebenswerte Erde für unsere Enkelkinder.

Zukunftsmusik Button bunt 2023 - Omas for Future
20230901 Zukunftsmusik - Omas for Future

KlimaFAIR am 26. August

Nach einem kräftigen Regenguss beim Standaufbau meinte es das Wetter bei der diesjährigen KlimaFAIR gut mit uns. Der Sonnenschein lockte Einheimische und Touristen ins Stadtzentrum und die Neugier brachte viele auch an unseren Stand. Es gab interessante Gespräche – auch mit Interessierten aus anderen Teilen Deutschlands, die sich gerne in Gruppen in ihrer Nähe engagieren möchten. Viele Kinder verbrachten ihren Nachmittag mit unseren Upcycling-Spielen, während sich ihre Eltern an den Ständen auf der KlimaFAIR informierten. Auch die Presse besuchte uns und die LVZ veröffentlichte am 28. August einige der Tipps zur Selbstwirksamkeit aus unserem Quizheft.

KlimaFair 2023 3 - Omas for Future
KlimaFair 2023 2 - Omas for Future

Nachhaltigkeitstag im Leipziger Osten am 5. August

Zum zweiten Mal beteiligten wir uns in diesem Jahr an dem in einen Flohmarkt eingebetteten Nachhaltigkeitstag in der Eisenbahnstraße. Uns gefällt die Atmosphäre dieser Veranstaltung und wir freuen uns, dass wir hier mit Menschen zusammentreffen, die gewöhnlich nicht zu den Veranstaltungen der Klimabewegung kommen. Neben den Upcycling-Spielen und -Produkten zog auch unser mobiles Quizkarussell zahlreiche Neugierige an, die ihr Wissen rund um den Klimaschutz testeten. 

20230805 Nachhaltigkeitstag1 - Omas for Future
20230805 Nachhaltigkeitstag - Omas for Future

Omas for Future und der Zukunftswald auf der Ökofete

Super Wetter, tolle Stimmung und viele interessante Gespräche – das war die Ökofete am 25. Juni 2023 für uns.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung um 12 Uhr zog es die ersten Neugierigen an unseren und den benachbarten Stand von LEIPZIG pflanzt. Die Kinder hatten viel Freude mit unserer Murmelbahn, den Labyrinthen und den neuen Knobelspielen. So manches Foto wurde geschossen, um die Spiele zu Hause nachzubauen. Einige Kinder schrieben auf Klimabänder, was sie selbst für die Umwelt und den Klimaschutz tun. Stolz knüpften sie anschließend ihre Bänder an einen Baum im 1. Leipziger Zukunftswald, der sich hinter unseren Ständen erstreckte und im Laufe des Tages viele Neugierige anzug. Mit Eltern und Großeltern kamen wir über unsere Quizhefte ins Gespräch. Besonders unser neues Quiz „Das 1×1 für Dein gesundes Leben“ stieß auf großes Interesse. Aber auch unsere künstlerischen Upcycling-Produkte zogen viele Interessenten an. Es wurde gefachsimpelt und wir freuten uns über das positive Feedback zu den Upcycling-Anleitungen auf unserer Website. Auch wenn uns das lange Stehen und die Wärme ermüdeten, war es doch ein schöner und erfolgreicher Tag für uns.

Omas for Future beim Sommerfest der Kulturfabrik

Wir waren am 4. Juni 2023 zum ersten Mal beim Sommerfest der Kulturfabrik in Werk 2 – und es war ein voller Erfolg. Viele Familien mit Kindern fanden den Weg an unseren Stand. Während die Kinder mit Begeisterung unsere Upcycling-Spiele ausprobierten und ihre Eltern bzw. Großeltern aufforderten, diese für sie nachzubauen, kamen wir mit den Erwachsenen über das Thema Klimaschutz ins Gespräch. Zu unserer Freude fand unser Engagement viel Unterstützung. Unsere Quizhefte wurden gern mitgenommen, um das eigene Wissen zu testen, aber auch um den Klimaschutz Verwandten und Bekannten auf spielerische Weise näher zu bringen. Aufmerksamkeit fand auch die Vielzahl unserer Upcycling-Produkte. Dem Wunsch nach Anleitungen, um diese selbst aus Abfall herzustellen, kommen wir gerne nach. Die ersten Anleitungen sind hier auf unserer Website  veröffentlicht. Weitere folgen.

Unser herzlicher Dank geht an die Frauenkultur, die uns die Teilnahme am Sommerfest ermöglichte und uns mit allen Standutensilien versorgte! Gerne sind wir 2024 wieder dabei!

20230604 Sommerfest Kulturfabrik - Omas for Future

Leipzig kann Zukunft!

Rund 5.000 Beteiligte und Besucher*innen zum FESTIVAL DER ZUKUNFT – 1. Leipziger Zukunftstag

Leipzig ist bereit für die Zukunft: Das haben nicht nur knapp 100 Akteure aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft und Bildung bewiesen zum FESTIVAL DER ZUKUNFT am 21. und 22. April 2023 – 1. Leipziger Zukunftstag, sondern auch das Engagement und Interesse der Leipziger*innen im Vorfeld und zum Festival selbst. Das hatte am vergangenen Freitag und Samstag zum Mitmachen und Feiern eingeladen unter dem Motto: „Wie wollen wir in Leipzig 2030 leben?“. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Rund 5.000 Besucher*innen, 13 Workshops, 46 Innovationsausstellende, 19 Schaufensterwettbewerber, 96 Zukunftsbäume im ersten Zukunftswald Deutschlands und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm bis in die späten Abendstunden auf dem vollen Marktplatz.

„Unser Ziel war es, erstmals die ganze Stadtgemeinschaft zusammenzubringen, miteinander zu verbinden und einfach Freude zu vermitteln am Umdenken, um Leipzig 2030 noch lebenswerter zu machen“, sagt Festival-Organisatorin Cordula Weimann, Vorsitzende von Leben im Einklang mit der Natur e.V. und Omas for Future-Gründerin. „Dass Leipzig mutig ist, wussten wir – schließlich ist Leipzig als Wendestadt schon immer neue Wege gegangen. Aber diese Resonanz hat unsere Erwartungen noch einmal übertroffen!“

Friedensgebet am 27. März 2023 in der Nikolaikirche

Mit Blick auf den 1. Leipziger Zukunftstag gestaltete unsere Regionalgruppe der O4F das Friedensgebet am 27. März. In der gut besuchten Nikolaikirche machten wir auf den Klimawandel aufmerksam und beteten für den Frieden mit der Natur. Wir zeigten aber auch konkret auf, wie jede/jeder Einzelne durch kleine Veränderung im Alltag zum Klimaschutz beitragen kann.

20230327 Friedensgebet1 - Omas for Future
20230327 Friedensgebet2 - Omas for Future